Universitätsprofessur für Zivilgerichtliches Verfahrensrecht

Am Institut für Unternehmens- und Steuerrecht der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist die Stelle einer/eines
Universitätsprofessorin/Universitätsprofessors

für PRIVATES RECHT DER WIRTSCHAFT

gemäß § 98 UG zu besetzen. Das privatrechtliche Arbeitsverhältnis auf Basis des Angestelltengesetzes wird mit der Universität unbefristet eingegangen. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 100%.

AUFGABEN
Vertretung des Faches „Privates Recht der Wirtschaft“ in Forschung und Lehre.

Der Forschungsschwerpunkt soll im österreichischen Unternehmensrecht liegen, eine zusätzliche Spezialisierung in einem oder mehreren der Sonderbereiche des privaten Wirtschaftsrechts (wie z.B. Bank- und Kapitalmarktrecht, Wettbewerbsrecht, gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht), samt der unionsrechtlichen und internationalen Bezüge aller genannten Gebiete ist erwünscht.

Die enge Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich Zivilrecht und verwandten Rechtsgebieten wird erwartet.

In der Lehre soll das Fach „Unternehmensrecht“ nach dem geltenden österreichischen Recht und die Sonderbereiche des privaten Wirtschaftsrechts für alle rechtswissenschaftlichen, darüber hinaus aber auch für andere Studien nach Maßgabe der einschlägigen Studienvorschriften angeboten werden.

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gilt als selbstverständlich.

ANSTELLUNGSERFORDERNISSE

  • a) Eine der Verwendung entsprechende abgeschlossene inländische oder gleichwertige ausländische Hochschulbildung; b) Einschlägige Lehrbefugnis (Habilitation) oder gleichzuhaltende Leistung; c) hochwertige Beiträge in national und international anerkannten Publikationsorganen, idealerweise mit Bezügen zum österreichischen Recht; d) Einbindung in die internationale Forschung; e) Interdisziplinäres Arbeiten im Bereich der Rechtswissenschaft und benachbarter Fächer; f) ausgeprägte didaktische Fähigkeiten; g) Erfahrung in der Einwerbung und Verwaltung von Forschungsmitteln; h) Qualifikation zur Führungskraft; i) hohe Sozialkompetenz; j) nach Möglichkeit: facheinschlägige außeruniversitäre Praxis und/oder Auslandserfahrung.

Bewerbungen müssen bis spätestens 28. April 2021 an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Innrain 52f, A-6020 Innsbruck (fss-innrain52f@uibk.ac.at) eingelangt sein.

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A1 des Kollektivvertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten und ein Mindestentgelt von € 5.321,70/Monat (14 mal) vorgesehen. Ein in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung höheres Entgelt und die Ausstattung der Professur sind Gegenstand von Berufungsverhandlungen. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges; Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte, inklusive der Drittmittelprojekte; Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungstätigkeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten. Die Bewerbungsunterlagen sind jedenfalls digital (CD, E-Mail usw.) beizubringen. Die Papierform ist optional.

Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter:
https://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/standorte/innrain52f/berufungen/

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk
R e k t o r


Société

Universität Innsbruck

Lieux

Catégories

Dernier jour de candidature

2021-04-28


Postuler à l'offre